28. Juni 2015, Premiere für Kinder- & Familienfest auf dem Klemmberg

Die Teilnehmer des Seifenkistenrennens warten gespannt auf den Start.
Ein Sonntag wie er im Buche steht! Sommerliches Wetter. Eine Wiese bunt geschmückt und gefüllt mit Aktionsständen für alle Altersgruppen. Das Gelände vorm Weißenfelser Bismarckturm hatte sich in einen Erlebnispark verwandelt. In den Morgenstunden trafen sich zunächst die Freunde des Seifenkistenrennens. Organisator Daniel Kittler vom Förderverein der Kita St. Elisabeth brauchte eine kräftige Stimme, um die 15 Teams einzuweisen und sich gegen das Gemurmel der kleinen Rennfahrer durchzusetzen. Alle waren unheimlich aufgeregt. Die Kinder ebenso wie die anwesenden Eltern, Großeltern und Freunde. Über 300 Zuschauer erlebten mit, wie die tollen Kisten die Erich-Lattermann-Straße hinunter sausten. Mittels Lasermessgerät stellten die an der Aktion beteiligten Weißenfelser Polizisten die Höchstgeschwindigkeit der einzelnen Fahrzeuge fest. Der schnellste Flitzer schaffte 27 km/h. Am Ende konnten die erfahrenen Seifenkistenfahrer vom Team "Rolling Stone" das Rennen haarscharf vor dem Team "Das Boot" für sich entscheiden. Auf Platz drei landete das Gefährt der Weißenfelser Metallwerkstätten. Medaillen und Urkunden gab es für alle Teilnehmer.

Zur Mittagsstunde hatte sich der Festplatz bereits gut gefüllt und das vielseitige Bühnenprogramm wurde durch die Mädchen und Jungen der Bergschule mit "Lollipop" tänzerisch eröffnet. Den gesanglichen Start setzten die Kinder des KiTa-Chores St. Elisabeth. Bis zum Abend folgten weitere Auftritte: Kristin Jähnert & Klaus-Dieter Kilian, 1. Weißenfelser Karnevalsclub, KiTa-Chor Knirpsenland, Wild SoCo Singers aus Halle, Tanzstudio Lattermann, Pfadfinder Weißenfels, Musiktheater Colorit aus Zeitz, Rhythmikfieber aus Prittitz und Chor des Hortes "Anne Frank". Als Schlusspunkt lieferten Frank Franke & Mark rockige Klänge. Durch´s Programm führte Moderator Thomas Scheidt und verloste prall gefüllte "Picknickeimer" vom E-Center an die pfiffigen Leute im Publikum mit kleine Wissenstests.

Etwa 3.500 Besucherinnen und Besucher erlebten die verschiedensten Angebote auf der Festwiese. Unzählige Frauen und Männer von hiesigen Vereinen, Organisationen, aus KiTas und Kirchengemeinden begeisterten mit ihren Ständen und Ideen die Gäste: Seifenkistenbaupläne entwerfen, Kräutersalz herstellen, Büchsenwerfen, gemeinsame Spiele mit Schwungtuch, Straßenmalerei, Trommel-Schnupperkurs, Karussell, Kinderschminken, Schach, Selbstverteidigung, verschiedene Brettspiele und mehrere Bastelstraßen.
Wer´s sportlich mochte, konnte sein Geschick am UHC-Stand beim Floorballspiel erproben. Der 1. FC Weißenfels lud zu Fußballspielen ein und der WFV Schwarz-Gelb war mit einer Torwand zugegen. Die Radfahrer von White Rock e.V. boten einen Fahrradparcours zum Zusehen oder Selber-Fahren an.
Zu guter Letzt seien noch die Seifenblasenexperimente, ein Riesenjenga, Wasserballenlaufen, Mikado in XXL und Kuhmelken erwähnt. Aber auch einfach nur chillen, Beine lang, quatschen, essen, trinken und dem Treiben zusehen war möglich. Pflichtprogramm war der Aufstieg und das Besichtigen des frisch sanierten Bismarckturmes.

Für das Organisationsteam, das sich aus dem Förderverein St. Elisabeth, der AG NeuStadtKinder, dem Lokalen Netzwerk für Familie, dem Burgenlandkreis und der Stadtverwaltung Weißenfels zusammensetzte, steht schon jetzt fest: Im nächsten Jahr auf jeden Fall wieder! Tausend Dank an alle Mitwirkenden!

Den Pressebericht zum Familienfest auf dem Klemmberg gibt es hier

Zurück

^